• Haarwäsche

Die Haarpflege beginnt mit der Wäsche.
Ihr Haar liebt sanft zirkulierende Bewegungen. Das Haar sollte mit sehr viel Wasser ausgespült werden, egal ob Sie Shampoo, Conditioner oder eine Kur verwenden. Achten Sie auch darauf, dass das Wasser nicht zu heiss ist! Benutzen Sie nicht zu viel Shampoo. Für die tägliche Wäsche reicht es, einmal einzuschäumen.

  • Trocknen

Nasses Haar benötigt eine behutsame Hand. Das Waschen hat es sehr weich und extrem empfindlich gemacht. Das Haar nicht rubbeln, drücken Sie es lediglich sanft mit einem Handtuch aus. Nun braucht das Haar einige Minuten Ruhe, am besten unter einem Handtuch-Turban. Achten Sie beim Föhnen auf den idealen Abstand zwischen Haar und Föhn, er ist 30 cm. Und nicht vergessen: höchstens auf mittlerer Stärke bei Temperatur und Luft. Styling Produkte ohne Alkohol oder sehr wenig Alkohol sind am besten für das Haar und bringen es in glänzende Form.

  • Kämmen

Kämmen Sie das nasse Haar mit System. Zuerst werden die Haare grob entwirrt, dann beginnen Sie mit den Haarspitzen und arbeiten sich in Richtung Haaransatz durch. Achten Sie auf den richtigen Kamm. Die besten sind abgerundet und haben weit auseinanderstehende Zähne. Schlecht für Ihre Haare sind gewöhnliche Gummibänder und beschädigte Kämme.

  • Pflege der Volumenwelle

Feine Kämme zerren und reißen am Haar und zerstören schließlich die Welle. Bei fettigen Styling-Produkten macht die stärkste Welle schlapp, zuviel Wachs nimmt außerdem Volumen. Föhnen Sie gewelltes Haar nur mit mittlerer Temperatur und schwachem Gebläse, und verwenden Sie einen sogenannten Diffuser. Benutzen Sie bei gewelltem Haar nur Spezial-Produkte.